AT und PMR - Aktiv entspannt statt Couch-Potatoe


Gleiten wir nach einem stressigen und anstrengenden Tag auf die Couch zum Fernsehen, dann glauben wir, dabei entspannen zu können. Das mag körperlich im ersten Moment zutreffen, aber langfristig ist das nur die halbe Wahrheit. Denn unser Gehirn schaltet bei TV nicht ab, sondern bleibt konzentriert. Die Folge können u.a. Schlafprobleme oder innere Unruhe sein. Daher ist es wichtig, aktiv ein Entspannungsverfahren zu lernen, das im Alltag gut praktiziert werden kann. Im Vortrag werde ich Ihnen dazu das autogene Training (AT) und die progressive Muskelentspannung (PMR) vorstellen. Was ist da der Unterschied? Für wen ist welches Verfahren geeignet? Zudem werden Sie die Gelegenheit haben, in einige praktische Übungen „reinschnuppern“ können.

181GF035
1 Vormittag, 24.03.2018,
Samstag, 11:30 - 12:30 Uhr
1 Termin(e)
Ulrike Fuchs
Bürgerhaus, Rathausstraße 1, 82194 Gröbenzell, Clubraum 1
kostenfrei
Belegung:

Weitere Veranstaltungen von Ulrike Fuchs