Image by Michael Siebert from Pixabay

Russlands neue Position in der Welt


Votrag von Dr. Martin Schneider am Dienstag, 28.05.19 um 19.30 Uhr im Bürgerhaus, Clubraum 1

Die weltpolitische Großmachtstellung der ehemaligen Sowjetunion sowie deren Zusammenbruch am Ende des Kalten Krieges hat die Politik der postsowjetischen Staatenwelt bis heute nachhaltig geprägt. Doch im Kontext vieler wirtschaftlicher, politischer und gesellschaftlicher Schwierigkeiten wurde Russland seit den 1990er Jahren eher als Großmacht zweiten Ranges wahrgenommen. Diese Situation ändert sich in den letzten Jahren unter der Politik Wladimir Putins. Die Veranstaltung zeigt die wirtschaftlichen, politischen und militärischen Einflusssphären Russlands und die neuen Konfliktstellungen zu EU und NATO auf.

Anmeldung

 

 


Zurück